So nimmst du mit dem Bulletproof Coffee ab

158

Sharing is caring!

Ohne Kaffee würden die meisten von uns den Morgen nicht überstehen. Mithilfe des Bulletproof coffee soll man jedoch sogar abnehmen können. Was es mit der Kombination aus Kaffee und Butter wirklich auf sich hat, erklären wir dir in diesem Beitrag. 

Nach dem Aufstehen erst einmal eine schöne, heiße Tasse Kaffee.



Der unvergleichliche Duft, der einzigartige Geschmack mit einem frisch aufgebrühten Kaffee lässt es sich durchstarten. Für viele gibt es am Morgen nichts Besseres. Doch einige rühren statt Milch oder Zucker lieber etwas Butter hinein. Das Ganze nennt sich dann Bulletproof coffee und soll die Fettverbrennung anregen.

Was steckt hinter dem neuen Trendgetränk?

Bulletproof Coffee wurde von Dave Asprey erfunden. Der cremige Drink soll nicht nur an einen Milchshake erinnern, sondern auch gleich das Frühstück ersetzen. Mit diesem Kaffee bleibt man lange satt und denkt somit nicht  mehr ans Essen. Zudem soll man mit dem Bulletproof Coffee seine Konzentration verbessern können, mehr Energie haben, die Fettverbrennung setzt ein und auch der Heißhunger verschwindet. Das hört sich doch toll an, oder?

So wird Bulletproof Coffee zubereitet

Dieses Heißgetränk ist in Windeseile zubereitet. Für eine Tasse benötigst du lediglich:

  • Eine frisch gebrühte Tasse Kaffee
  • 1 bis 2 EL Butter
  • 1 bis 2 EL Kokosöl




Kaffee, Butter und Öl werden in einem Mixer für etwa eine halbe Minuten gemischt, bis alles wie ein schaumiger Latte aussieht.
Statt Kokosöl kann auch ein anderes MCT-Öl verwendet werden. Dieses Öl besteht aus mittelkettigen Fettsäuren, die im Gegensatz zu den langkettigen Fettsäuren schneller gespalten, absorbiert und direkt zur Leber transportiert werden. Ihr Vorteil ist, dass sie eine höhere nahrungsinduzierte Steigerung des Energieverbrauchs verursachen als die regulären Nahrungsfette.

Wie wirkt Bulletproof Coffee?




Die Butter und das MCT-Öl sollen für mehrere Stunden satt halten und den Körper mit hochwertiger Energie versorgen. Da das MCT-Öl zudem sofort verwertet werden kann, wird angeblich die Leistungsfähigkeit und die Konzentration gesteigert.
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät jedoch davon ab, MCT-Öle für eine Adipositastherapie einzusetzen.

Was versteht man unter der Bulletproof-Methode?

Der Bulletproof coffee ist Teil der Bulletproof-Methode. Dabei handelt es sich um eine Diät, bei der die Hälfte der Kalorien in Form von gesunden Fetten aufgenommen werden soll. Auf Gluten und Zucker wird komplett verzichtet. Stattdessen werden 20 Prozent des Kalorienbedarfs mit Proteinen abgedeckt und die restlichen 30 Prozent mit Bio-Obst sowie Bio-Gemüse.

Warum raten Experten von dieser Diät ab?




Ernährungsberater können den Hype um die Diät verstehen, da eine Gewichtsreduktion eintretet. Langfristig warnen sie aber vor einem Nährstoffmangel.
Die British Dietic Association geht allerdings noch weiter und setzte die Bulletproof-Methode 2016 auf die Top-Ten Liste der Promi-Diäten, die es zu vermeiden gilt. Auf der Liste befinden sich auch Trends wie die Kaugummi- oder Grünkohl-Diät. Zudem ist die Wirksamkeit der Bulletproof-Methode nicht bewiesen.