So kommst du leichter über die Trennung hinweg

620

Sharing is caring!

Die Liebesbeziehung gehört der Vergangenheit an, das Herz ist schwer und die Gedanken kreisen nur um den Ex. Ob dieser Schmerz jemals wieder aufhört? Ja, denn die Zeit heilt bekanntlich alle Wunden. Wenn du nicht so lange warten willst, dann haben wir hier die 30-Tage-Regel, dank der du in einem Monat über die Trennung hinwegkommst.

Erste Woche:




Du musst dein Selbstwertgefühl wieder herstellen. Nach einer Trennung ist es nämlich normal, dass man sich etwas wertlos fühlt. Vielleicht suchst du die Schuld auch bei dir? Treffe dich mit Freunden und bitte diese ganz konkret darum, deine positiven Eigenschaften aufzählen. Und auch du selbst solltest dir ins Gedächtnis rufen, was an dir besonders ist und dich liebenswert macht. Denke positiv über dich selbst, denn nur das zählt.

Zweite Woche:

Um das positive Gefühl der ersten Woche zu verstärken, solltest du dir in den kommenden Tagen etwas gönnen. Nimm dir Urlaub, fahr weg, geh an die frische Luft oder beschenke dich mit einer Beauty-Behandlung. Das tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut.

Auch interessant: Vermeide diese Dinge nach der Trennung

Dritte Woche:




Jetzt geht es darum, deinen Alltag zu verschönern bzw. zu verbessern. Überleg dir was dir tagtäglich gut tun würde. Vielleicht ein kleiner Spaziergang? Vielleicht ein Buch am Abend? Vielleicht eine kleine Yoga-Session am Morgen? Auch die Wohnung kann eine Veränderung gebrauchen. Miste aus und trenn dich von Dingen, die dich nicht mehr glücklich machen oder dich an die Trennung erinnern. Dafür darfst du dir aber auch einige Sachen zulegen, die dein Zuhause verschönern.

Vierte Woche:

Nachdem du die letzten zwei Wochen ganz konkrete und praktische Dinge umgesetzt hast, musst du dich in den nächsten Tagen wieder mit deinem Inneren beschäftigen. Denn jetzt geht es darum, loszulassen und zu verzeihen. Nur dann können sich neue Herzenswünsche erfüllen und die Zukunft kann besser werden. Setz dich also bewusst mit deinem Ex-Freund auseinander, konzentriere dich auf die schönen Zeiten deiner Beziehung und sei dankbar für die gemeinsame Zeit.

Ganz wichtig: Damit du dir und den Fortschritten in den 30 Tagen nicht selbst im Weg stehst, solltest du in dieser Zeit keinen Kontakt zu deinem Verflossenen haben. Wenn es noch Organisatorisches zu klären gibt (etwa die Habseligkeiten, die noch beim anderen in der Wohnung sind), dann bitte ihn, das erst in einem Monat anzugehen.