So kannst du mit Sport abnehmen

169

Sharing is caring!

So kannst du mit Sport abnehmen

Muskeln werden oft auch als die Fettkiller des Körpers bezeichnet. Und das nicht ohne Grund. Um sich zu bewegen benötigt der Körper Energie, die er sich aus den eigenen Zucker- und Fettspeichern holt.


Die Folge: Die Fett-Einlagerungen des Körpers werden reduziert und neue Muskelfasern aufgebaut. Der Körper wird kräftiger und definierter und der tägliche Energie-Grundumsatz steigt.

Welche Sportart hat den besten Abnehm-Erfolg?

Für den schnellen Erfolg wird empfohlen sich zwei- bis dreimal die Woche  zu bewegen. Dabei ist eine Kombination aus Ausdauer- und Muskeltraining ideal, um Gewicht zu verlieren und dabei den Körper zu definieren und formen.


Ausdauersport:

Zum Beispiel: Laufen, Radfahren, Schwimmen, Walken

  • Regt Fettverbrennung an
  • Bringt schnelle Gewichtsabnahme
  • Leicht auszuführen

Kraftsport:

Zum Beispiel: Gewichtheben, Bodybuilding

  • Verstärkter Muskelaufbau
  • Erhöht Grundumsatz
  • Strafft und definiert gezielt bestimmte Körperpartien.



Sport oder Ernährung – Was ist effektiver?

Beim Abnehmen geht es prinzipiell darum, ein Kaloriendefizit herzustellen. Das heißt, man muss mehr Kalorien verbrennen, als man zu sich nimmt. Wer nun aber meint, es genügt, weniger zu essen, liegt damit nicht ganz richtig.


Zu wenig Essen führt zu dauerhaftem Hungergefühl, Mangelerscheinungen, Müdigkeit, Kraftlosigkeit und dem Jo-Jo-Effekt, während exzessives Sportmachen zu Stress, Übertraining und Verletzungen verursacht. Für den dauerhaften Abnehm-Erfolg ist also eine Kombination aus regelmäßigen Sporteinheiten und einer fett- und kalorienreduzierten Ernährung entscheidend.