So kannst du abnehmen ohne Quälerei

186

Sharing is caring!

Wir haben die Nase voll vom knurrenden Magen und unnötigen Kalorien zählen. Wie gut, dass es eine bequeme Alternative gibt, die die Pfunde nur so purzeln lässt. Ganz ohne Diät und unnötiger Quälerei!

Das Geheimnis? Es liegt alles am perfekten Timing.



Tatsächlich geht es beim Abnehmen nicht nur um die Gesamtzufuhr an Kalorien im Bezug auf den Grundumsatz. Es besteht laut wissenschaftlichen Studien auch ein Zusammenhang zwischen den Essenszeiten und dem Körpergewicht.

Um abzunehmen, müsse man sich an drei goldene Regeln halten:

1. Diät-Regel: Eiweißreich frühstücken!

Omelett, Magerquark mit Früchten oder Porridge sind ein super Start in den Tag. Viele bekommen in der früh jedoch nichts herunter. In diesem Falle sollte wenigstens ein Proteinshake oder ein eiweisshaltiger Snack für den Vormittag eingeplant werden, denn nur so wird der Stoffwechsel in Fahrt gebracht und spätabendlichen Heißhunger-Attacken vorgebeugt.

2. Diät-Regel: Die Hauptmahlzeit vor 15 Uhr einnehmen!




Wer seine Hauptmahlzeit (ca. 40% der Gesamtzufuhr) vor 15 Uhr einnimmt, hat noch genug Zeit, ordentlich Kalorien zu verbrennen und kann abends auch besser einschlafen. Heißt: Das Mittagessen nicht auslassen, sondern auf eine ausgewogene, sättigende Mahlzeit achten.

3. Diät-Regel: Nach 18 Uhr nichts mehr essen!

Wenn wir Feierabend machen, macht unser Körper mit: Der Kalorienverbrauch fährt ebenso herunter wie die Aktivität unserer Verdauung. Wer sich also noch spät den Magen voll schlägt, hat kaum mehr Gelegenheit, die Kalorien zu verbrennen. Eine Studie belegt, dass späte Esser tatsächlich im Durchschnitt 5 Zentimeter mehr Taillenumfang haben!