Rosenseife selber machen

634

Sharing is caring!

Gönnt euch ganz eingehüllt im Duft von Rosen ein wenig extravaganten Luxus für die tägliche Körperpflege und macht euch eine Rosenseife künftig selbst. Das geht ganz einfach, doch die Wirkung ist umso größer.

Hierzu benötigt man:

  • 1 Stück Kernseife
  • ätherisches Rosenöl
  • getrocknete Rosenblätter

Zubereitung:

Verschmelzt ein Stück Kernseife oder Glycerin im Wasserbad. Gebt demnach 20 bis 30 Tropfen ätherisches Rosenöl sowie getrocknete Rosenblätter dazu und vermischt alles vorsichtig. Füllt die flüssige Masse in eine kleine Kastenform oder benutzt handelsübliche Seifenschalen zur Formgebung. Wenn die Seife vollständig ausgehärtet ist, kann sie mühelos aus der Form gelöst und in Stücke geschnitten werden.

Der Duft bei der selbstgemachten Seife ist intensiver und frischer als die vom Handel eingekaufte fertige Seife, da diese aus einer Massenproduktion erzeugt wird. Desweiteren ist sie hautschonender, da überhaupt keine weiteren Substanzen miteinander vermischt werden, was jedoch bei einer Massenproduktion passieren kann.