Deshalb ist Zu viel Sport auch keine Lösung

1873

Sharing is caring!

Sport bringt den Stoffwechsel in Schwung. Fitness macht den Körper straffer. So heißt es. Studien behaupten jetzt, dass zu viel Sport den Alterungsprozess beschleunigt und für faltige Haut sorgt.

SO VERURSACHT (ZU VIEL) SPORT FALTEN




Zahlreiche Zwillingsstudien können belegen, dass Faktoren wie Ernährung und der eigene Lebensstil einen erheblichen Einfluss auf den Alterungsprozess haben. So erfreute sich etwa der Zwilling mit dem höheren BMI eines jüngeren Aussehens als die Schwester, was unter anderem in einer besser „gepolsterten“ Hautstruktur und dem höheren Körperfettanteil begründet liegt.

Wer viel und exzessiv Sport treibt, baut in logischer Konsequenz Fett ab und Muskelmasse auf, was dem Körper zwar eine athletische Form gibt, der Haut jedoch gleichzeitig wichtige Bestandteile nimmt und zu einem sichtbaren Volumenverlust sowie einer beschleunigten Faltenbildung führen kann. Die Folge sind hängende Wangen und müde Augen.

Alles, was über ein gesundes Maß an Fitness hinaus geht, kann Mangelerscheinungen zur Folge haben. Wer täglich länger als eine Stunde trainiert, zehrt an den natürlichen Reserven des Körpers. Der Körper produziert das Stress-Hormon Cortisol, das dem Körper sehr viel Energie raubt. Das schwächt den Körper dermaßen, dass letztendlich auch der Alterungsprozess beschleunigt wird.



ANSTELLE VON ZU VIEL SPORT, LIEBER MAL AUF DEN EIGENEN KÖRPER HÖREN

Damit die Workouts wirken, muss der Körper regenerieren. Wer auf seinen Körper achtet, wird die Zeichen merken. Dann heißt es: einfach mal schlafen. Wirkt übrigens als bestes Mittel gegen Augenringe. Den Körper zwei bis drei Mal in der Woche zu bewegen ist ein Richtwert von Experten. Die Trainings sind am effektivsten, wenn zwischen Intensitäten abgewechselt wird. Zwei Mal Joggen, einmal Krafttraining.