Das sind die Nebenwirkungen von Detox

608

Sharing is caring!

Beim Detox wird der Körper von Giftstoffen befreit. Während einer Entgiftungskur kann es auch zu Nebenwirkungen kommen, wie zum Beispiel Kopfschmerzen oder Mundgeruch. Wir sagen Ihnen, welche Nebenwirkungen auftreten können und was man dagegen tun kann.

Kopfweh




Der Entzug von Kaffee und damit Koffein verursacht bei manchen Menschen Kopfschmerzen. Der Grund: Der Blutdruck sinkt ab, die Gefäße im Kopf weiten sich und drücken auf die umliegenden Hirnareale. Mit viel Bewegung an der frischen Luft kann man ihn den Blutdruck wieder ankurbeln.

Belegte Zunge und Mundgeruch

Ab dem dritten Tag kann es bei einer Detox-Kur zu einer belegten Zunge sowie Mundgeruch kommen. Das hilft:

  • Mit einem Zungenschaber den Belag entfernen
  • Häufiger die Zähne putzen
  • Dill- oder Anissamen zerkauen
  • Mit Pfefferminztee gurgeln

Augenringe




Während einer Detox-Kur können die Augen anschwellen. Gut: Teebeutel Schwarztee mit heißem Wasser übergießen, abkühlen lassen bis er lauwarm ist und dann ungefähr zehn Minuten auf die Augen legen.

Schwächegefühl und Schwindel

Da die Kalorienzufuhr bei einer Detox-Kur deutlich heruntergefahren wird, kann am Anfang der Kur als Entzugserscheinung ein Gefühl von Schwäche oder leichtem Schwindel auftreten. Aber keine Sorge: Nach circa drei Tagen hat sich der Körper auf die reduzierte Nahrungsaufnahme eingestellt und der Stoffwechsel schaltet nach und nach in den Notfallmodus. Gehen Sie es in den ersten Tagen langsam an und machen Sie keinen Ausdauersport.

Heißhunger




Die erste Nebenwirkung einer Detox-Diät heißt natürlich: Hunger! In den ersten paar Tagen kann es deswegen zu Heißhungerattacken kommen. Das bessert sich im Laufe der Diät, wenn sich der Körper an die geringere Nahrungsaufnahme gewöhnt hat. Um den möglichen Heißhunger zu bekämpfen, gibt es zahlreiche Tricks. Unter anderem hilft:

  • Ablenkung: spazieren gehen, mit der besten Freundin telefonieren, ein Buch lesen und – wenn Sie es gar nicht mehr aushalten – ein wenig Obst oder Nüsse snacken. So schnell wie der Heißhunger kommt, vergeht er auch wieder.